Aufbrechen hängende Methode

Dieses Lernvideo zeigt die hängende Methode des Aufbrechens von Schalenwild am Beispiel eines Rehs. Im Gelände fehlt oftmals eine Aufhänge-Möglichkeit oder aber das erlegte Wildtier ist schlicht zu schwer, um es (ohne fremde Hilfe) aufzuhängen. Situationsbedingt wird also die liegende Methode bevorzugt.

Aufbrechen liegende Methode

Dieses Lernvideo zeigt die ausführliche Variante des liegenden Aufbrechens von Schalenwild am Beispiel eines Rehs. Wo erlegtes Wild über weite Strecken und in unwegsamem Gelände stundenlang transportiert oder bei schwerem Wild wie dem Rothirsch gezogen werden muss, kann aus wildbret-hygienischen Gründen eine „einfachere“ Variante des Aufbrechens von Vorteil sein. Um die bakterielle Kontaminierung des Wildbrets während des Transports zu minimieren, wird auf den Drosselschnitt, den Waidlochschnitt und vor allem das Öffnen des Wildtieres vom Waidloch bis zum Haupt verzichtet. Die Bauchdecke wird nur bis zum Brustbein aufgeschnitten.

Abbalgen

Der Film zeigt das Handwerk des Abbalgens und Konservierens eines rohen Fuchsfells wie es jeder Jäger und jede Jägerin erlernen kann. Das Lernvideo erhebt daher nicht den Anspruch dem feinen Handwerk des professionellen Präparators gerecht zu werden. Ein gemäss dem Lernvideo vorbereiteter Balg kann auf dem Pelzfellmarkt verkauft oder direkt in eine Pelzzurichterei zum Lidern (Gerben der Fellinnenseite) gebracht werden.